Katerfrühstück – Die Stunden nach Silvester


Katerfrühstück

Katerfrühstück

Katerfrühstück – die erste Mahlzeit im neuen Jahr

Der Jahreswechsel ist gerade mal ein paar Stunden her und dennoch fühlt sich der Kopf an, als hätte er Zementsäcke geladen. Als versuche sich jemand mit einem Presslufthammer einen Weg nach draußen zu bahnen.

Bloß keine falsche Bewegung, die Kopfschmerzen sind immens und verursachen zudem leichten Schwindel und Übelkeit. Die Karusselbremse – ein Bein aus dem Bett stellen funktioniert auch nicht wirklich. Also, was tun?

Sich jetzt Gedanken darüber machen, dass es doch ein wenig zu viel gewesen sein könnte, erübrigt sich, denn die Konsequenzen sind nun mal jetzt da. Ein paar Tipps zum Kater und was ein Katerfrühstück beinhalten könnte, habe ich euch nachfolgend aufgeführt.

Tipps gegen den Kater – Was passiert im Körper und was hilft bei einem Kater

Der Körper scheidet vermehrt Wasser aus, weil er versucht möglichst schnell den Alkohol aus dem Körper zu schleusen. Um den Wasserverlust auszugleichen, eignet sich: Mineralwasser (ohne Kohlensäure), Schorlen (1/3 Saft mit 2/3 Wasser), Tee oder Leitungswasser, wenn nichts anderes zur Hand ist. Ist einem dazu noch etwas übel, sollte man das Essen erstmal weglassen und sich mit einem heißen Tee begnügen. Zum Beispiel einen Kräutertee.

Durch die vermehrte Wasserauscheidung, fehlt dem Körper auch Salz. Aus diesem Grund eignet sich zum Katerfrühstück salzhaltiges Essen, wie: Rollmöpse oder Bismarkherring, Laugengebäck, saure Gurken oder ein frischer Heringssalat, die Klassiker auf dem Katerfrühstücksteller. Espresso und schwarzer Kaffee eignen sich auch hervorragend, um den Kreislauf anzuregen.

Weicht der Schwindel und die Karusselfahrt langsam, empfiehlt sich auch ein Spaziergang an der frischen Luft. Nichts tut so gut, wie frische Luft.

Was geschieht bei einem Kater mit unserem Körper

Ursache für einen Kater ist häufig das Hormon Vasopressin das im Hypothalamus ausgeschüttet wird, das normalerweise unseren Mineralhaushalt regulieren soll. Durch den vermehrten Alkohohlkonsum in den letzten Stunden aber massiv gestört ist und dadurch in seiner Wirkweise gehemmt ist. Der Körper ist teilweise dehydriert und dürstet nach Wasser, wohl den meisten eher bekannt als Nachdurst.

Der Morgen danach – Elektrolysehaushalt ausgleichen

Zu den oben genannten Tipps zu einem Katerfrühstück, können auch diese Maßnahmen helfen. Oftmals ist der Magen überstrapaziert, wodurch manche wirklich die langsame Generierung vorziehen und auf Kaffee verzichten sollten. Dazu fehlen dem Körper zusätzlich zu den Salzen auch Vitamine, wie wäre es mit einem gesalzenen Tomatensaft? Habt ihr euch nach einigen Stunden langsam erholt, kann man sich an Speisen wagen. Die durchaus auch buntgemischt ausfallen können.

Wichtig ist, auf seinen Körper hören, zwingt ihn nicht etwas zu Essen, er könnte es euch Übel nehmen und die Nahrungszufuhr sehr schnell wieder von sich geben!

Tipps einem Kater vorzubeugen

Nachfolgende Tipps, sind nicht wissenschaftliche bewiesen, vieles funktioniert nach dem Motto: Versuch macht klug oder probieren geht über studieren! Trinkt auf der Silvesterparty nichts durcheinander und vermeidet billigen Fusel. Bleibt am Silvesterabend bei einem Getränk. Trinkt zwischen dem Alkoholkonsum Wasser, oder nicht alkoholische Getränke. Habt ihr am Abend genug getrunken, trinkt mit ausreichend Wasser 1-2 Tabletten Kaiser Natron oder Bullrich Salz und eine Magnesiumtablette. Wenn ihr schlafen geht, dreht die Heizung nicht voll auf, sondern öffnet lieber ein Fenster, um genügend Sauerstoff in den Raum zu lassen. Die frische Luft fördert eure Genesung.

In diesem Sinne wünsche ich euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr, eine schöne Feier und nicht allzu heftige Kopfschmerzen, sowie eine gesellige Runde beim Katerfrühstück!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.